Virtuelle Absolventenfeier 2020

Die feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Universität Potsdam fand in den Vorjahren traditionell auf der „Mopke“ am Neuen Palais statt. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen musste für 2020 jedoch umgedacht werden: Zum ersten Mal erfolgte die Durchführung der Absolventenfeier virtuell. Unser Team entwickelte hierzu ein Konzept, welches den Absolvent*innen ermöglichte, sich aktiv in die Veranstaltung einzubringen und dieses besondere Erlebnis mit der Familie und Freunden auf der ganzen Welt zu teilen.

Ziel der virtuellen Veranstaltung war es, den Charakter der Live-Veranstaltung in ein würdiges, digitales Format zu übersetzen und die Absolvent*innen der Universität Potsdam trotz Corona-Krise feierlich zu verabschieden.


Leistungen

  • Konzeption
  • Projektleitung/ -management
  • IT-Infrastruktur
  • Programmentwicklung und -koordination
  • Koordination der beteiligten Gewerke
  • Technische und logistische Planung
  • Produktionsleitung
  • Dokumentation

Partner


Unser Ansatz

Das virtuelle Veranstaltungskonzept für die Absolventenverabschiedung verbindet bereits etablierte Inhalte des Live-Events mit einer Vielzahl neuer Möglichkeiten:

  • Die digitale Transformation des Formats ermöglicht eine stärkere Einbindung der Absolvent*innen.
  • Digital lassen sich „Wartezeiten“ verknappen oder überbrücken, wodurch der dramaturgische Spannungsbogen aufrechterhalten werden kann.
  • Räumliche Nähe wird digital durch die zeitliche Kongruenz der Kommunikation nachgeahmt. Dies vermittelt den Zuschauern das Gefühl eines gleichermaßen persönlichen, wie geteilten Erlebnisses.
  • Jeder kann von Zuhause aus an der Veranstaltung teilnehmen, ohne dafür anreisen zu müssen.

Die Umsetzung

Der Live-Stream

Die Rede des Präsidenten sowie die Festtagsrede dürfen zu keiner Absolventenverabschiedung fehlen. Anstatt wie üblich in der Kolonnade am Neuen Palais, wandten sich der Präsident und die australische Botschafterin in einem eigens dafür eingerichteten Studio an die „Gäste“ der Veranstaltung. Das mit Tape-Art gestaltete Säulenmotiv auf der Bühnenrückwand erinnert an den eigentlichen Durchführungsort, die Kolonnade Am Neuen Palais. Die Moderatorin Annett Fleischer verknüpfte die einzelnen Programmpunkte und führte humorvoll durch die Veranstaltung.
Die gesamte Aufzeichnung des Streams finden Sie hier.

 

Grußworte & Home-Videos

Mitarbeiter der Universität, Lehrende und Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, konnten im Vorfeld ihre persönlichen Glückwünsche als Video-Botschaft einsenden und sich damit am Veranstaltungsprogramm beteiligen.
Ebenso wurden die Absolvent*innen dazu eingeladen, mittels Video-Einsendungen von ihren schönsten und prägendsten Erfahrungen an der Universität Potsdam zu berichten.
Diese Videos wurden in den Regieplan für das Streaming integriert und sorgten für eine kurzweilige und humorvolle Veranstaltung.

 

Auch Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburgs, spricht Ihre Glückwünsche an die Absolvent*innen aus.

Das musikalische Rahmenprogramm

Zwischen den Reden wurden im selben Studio Live-Auftritte eines Musiker-Duos gestreamt. Diese lockerten das Programm nicht nur auf, sondern boten gleichzeitig die Möglichkeit, die Namen von Preisträger*innen, Jahrgangsbesten und anderen Absolvent*innen einzublenden.Diese obligatorischen Programmelemente nahmen in den vergangenen Jahren viel Zeit in Anspruch. Virtuell konnten diese in diesem Jahr sehr effizient und kurzweilig gestaltet werden.

 

Live-Performance der Schwungkollegen im Motorwerk Berlin.

Das verbindende Element

Um die Veranstaltung nicht nur auf den Bildschirm, sondern auch in den physischen Raum zu übersetzen, wurde den Absolvent*innen nach ihrer Anmeldung zur Veranstaltung ein persönliches Päckchen zugesandt. Dieses enthielt neben dem Einladungsschreiben mit Zugangscode zur Veranstaltung eine Flasche Sekt. Am Ende der Veranstaltung wurde dann, über die ganze Welt verteilt, gemeinsam auf das erfolgreich abgeschlossene Studium angestoßen.

 

Die australische Botschafterin Lynette Wood, die Schauspielerin Annett Fleischer und der Präsident der Universität Potsdam Prof. Oliver Günther stoßen im Live-Stream mit den Absolvent*innen an.

Die Plattform

Für den Upload der Grußbotschaften, der Home-Videos sowie für die Durchführung der Veranstaltung, erstellte unser Team eine Veranstaltungswebsite, die genau auf die Anforderungen des Events zugeschnitten wurde.
Sie können sich hier gerne eine Kopie der Seite ansehen.

 

Fotos: Samuel Sauter, P3 Projekt GmbH

Weltkindertag

Nächstes Projekt