KlimAgrar
Universität Potsdam

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) förderte im Rahmen des Programms zur Innovationsförderung unter dem Titel Klimaschutz in der Landwirtschaft und Anpassung der Agrarproduktion an die Folgen der Erderwärmung Forschungsprojekte aus den Bereichen Boden, Pflanzenbau und Tierhaltung, die einen Beitrag zur Erreichung der Ziele des auf der 21. UN-Klimakonferenz (COP21) getroffenen Übereinkommens von Paris und des nationalen Klimaschutzplans 2050 leisten.

Die Forschungsbegleitung KlimAgrar der Universität Potsdam präsentierte zusammen mit 32 weiteren Forschungsverbünden in diesem Zusammenhang am 18. und 19. November 2021 im radialsystem Berlin Ihre Arbeitsergebnisse.

Anders als konventionelle Konferenzformate entschieden sich die Projektverbünde, eine Marktsituation zu schaffen, die die Interaktionen zwischen den Teilnehmenden in den Mittelpunkt stellt und somit einen leichten Austausch ermöglichen soll. Ein auf dieses Format abgestimmtes Rahmenprogramm sowie eine dezentrale Moderation stützen den gewählten Ansatz.

P3 wurde mit der technischen Planung und Durchführung dieser Veranstaltung beauftragt. Herausfordernd waren die sehr wechselhaften Rahmenbedingungen durch Corona im direkten Zeitraum vor der Durchführung, die ein flexibles Projektmanagement notwendig machten. Das betraf in erster Linie die Entwicklung und Umsetzung eines hybriden Events sowie die permanente Anpassung der Hygienekonzeption. Auch Dank unserer Partner radialsystem Berlin und GEIER-TRONIC Videotechnik gelang eine rundum gelungene Abschlussveranstaltung.

 


Leistungen

  • Konzeption des hybriden Formats
  • Projektmanagement
  • Produktions-/ technische Leitung
  • Hygienekonzeptionierung

Kunde / Veranstalter


Web


Partner

Fotos:
P3 Projekt

Weltkindertag

Nächstes Projekt